Psychologische (Online)Beratung & Coaching
 mit Stephanie Pfeifer

"Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung."
(Antoine de Saint-Exupery)



Veranstaltungen für Adoptiv-/Pflegeeltern und Bezugspersonen, Fachkräfte und PädagogInnen

Themen für Seminare und Workshops können FASD (Fetale Alkohol-Spektrumstörung), und Auswirkungen von Frühtraumatisierung und Bindungsschwierigkeiten auf die Hirnstruktur sein. Gerne komme ich in Ihre Einrichtung, oder halte Webinare. 

FASD Jahressupervisionsgruppe für Eltern, Bezugspersonen, BetreuerInnen:

Aktuell läuft seit 10/2020 eine geschlossene FASD Jahressupervisionsgruppe. Kontaktieren Sie mich für eine neue Gruppe bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Auch eine ortsungebundene Online-Supervisionsgruppe ist möglich. 

Online-Fachtagung - FASD (Fetale Alkohol-Spektrumstörung), 07.-08.05.2021:

Ich freue mich sehr, dass es in Zusammenarbeit mit  der FASD Hilfe Austria und EFKÖ (Eltern für Kinder Österreich) gelungen ist, eine zweitägige Online-Fachtagung in Österreich zum Thema FASD zu organisieren. Es wird spannende Vorträge, auch unter internationaler Beteiligung geben, die sich gleichermaßen an betroffene Familien wie auch Fachkräfte, LehrerInnen etc. richten. Nähere Informationen zum Gesamtprogramm und zur Anmeldemöglichkeit unter Online-Fachtagung FASDIch freue mich, auch mit 2 Vorträgen vertreten zu sein. Anmeldungen sind bereits möglich, bis zum 03.03. gilt ein Early-Bird-Preis. 

Einladung FASD Fachtagung online 1 768x1086

Klinisch-Psychologische Diagnostik und Beratung in meiner Praxis in 1230 Wien

 Erstellung von Gutachten vor Ort

  • Für nähere Informationen zur Gutachtenerstellung im Rahmen der Fetalen Alkohol-Spektrumstörung (FASD) besuchen Sie bitte die Unterseite Fetales Alkoholsyndrom (FAS).

  • Gerne erstelle ich auch das Psychologische Gutachten über die Eignung als AdoptivwerberIn für Sie. In 1-2 Terminen finden Anamnese- und Explorationsgespräch, Interaktionsbeobachtung und Einsatz eines Persönlichkeitsfragebogens statt, um u.a. Persönlichkeit und familiäre Sozialisation, aktuelle Partnerschafts- und Familiensituation (evtl. Kinder, bisherige Erziehungserfahrung), Umgang mit Kinderlosigkeit/Krisen/Konflikten, Motivation zur Adoption, und Ressourcen zu betrachten. 

Psychologische Eltern- und Bezugspersonenberatung vor Ort

Das Zusammenleben mit frühtraumatisierten Kindern und Kindern, die an FASD (Fetale Alkohol-Spektrumstörung) leiden, kann für Eltern und Bezugspersonen erschöpfend sein. Wichtig ist das Verständnis, dass Verhaltensauffälligkeiten oder andere Schwierigkeiten auf Änderungen in der Hirnstruktur zurückzuführen sind, und dass Kinder nicht willentlich schwieriges Verhalten zeigen. Um den Alltag entspannter zu gestalten, ist es bedeutsam, nicht am Verhalten des Kindes anzusetzen, sondern an den umgebenden Rahmenbedingungen. Gerne arbeite ich in der Beratung mit der Neurobehavioralen Perspektive (nach D. Malbin) und mit Elementen des TBRI® - Trust Based Relational Intervention.

Trust Based Relational Intervention ist ein therapeutisches Modell, dass Adoptiv- und Pflegeeltern bzw. Bezugspersonen und Familien darin schult, effektive Unterstützung für Risikokinder bzw. Kinder schwieriger Herkunft (z.B. Vernachlässigung, Misshandlung, Mehrfachunterbringung/Heimaufenthalt, Gewalt, pränataler Alkoholkonsum) zu geben. Es ist eine aus den USA stammende, ganzheitliche, bindungs- und evidenzbasierte, und traumabezogene Intervention, die auf das tiefergehende Verständnis der komplexen Bedürfnisse von Kindern aus schwierigen Verhältnissen abzielt. TBRI® nutzt Empowering Prinzipien, um physiologische/sensorische und Sicherheitsbedürfnisse anzusprechen, Connecting Prinzipien für Bindungsbedürfnisse, und Correcting Prinzipien, um angstbasiertes Verhalten zu vermindern.

Wichtig im Rahmen der Beratung ist auch, dass Eltern und Bezugspersonen die Möglichkeit gegeben wird, an ihrer eigenen Biographie zu arbeiten, den eigenen Selbstwert und sicheren Bindungsstil zu stärken, und auf die eigenen Bedürfnisse zu achten. Zu diesem Zweck verwende ich gerne das von der amerikanischen Sozialarbeiterin Cindy R. Lee speziell für Pflege- und Adoptiveltern entwickelte Programm MSOYW (Making Sense of Your Worth).

Hinweis: Im Rahmen der Psychologischen Beratung und Behandlung wird keine Traumatherapie für Sie oder Ihr Kind angeboten.

 

 

 


Schlagworte / Tags:

Anfrage

Warnung! Javascript muss aktiviert sein, damit dieses Formular fehlerfrei funktioniert.

Kontaktformular

Kontaktieren Sie mich gerne, und wir schauen gemeinsam in einem Erstgespräch, ob ich Ihnen mit weiteren Beratungseinheiten behilflich sein kann.


Ich erkläre mich mit der Verarbeitung meiner Daten gemäß Datenschutzerklärung einverstanden.

 

Mit der Verwendung dieser Webseite akzeptieren sie den Einsatz von Cookies.